Life.

Ich atme tief ein und bleibe am Leben. Ich drehe die Musik lauter und versuche die Dunkelheit abzuschütteln. Ich atme tief ein und versuche so viel Leben, wie ich nur kann aufzusaugen. Der Wunsch nach Leben macht alle Menschen gewissermaßen zu Masochisten. Ob sie wollen oder nicht. Ob sie es eingestehen, oder diesen Gedanken weit von sich schieben.
Ich atme ein und renne um mein Leben. Ich atme aus und baue eine Festung um mein Herz. Ich atme ein und stelle fest, dass ich gefunden habe, was ich suchte, und es nicht haben kann. Ich atme aus und sehe zu, dass mein Herz nicht auseinander bricht.
Ich trinke, ich tanze, tue Dinge, die ich niemals tun würde. Ich schreibe. Springe aus dem Flugzeug. Wage mich wieder aufs Motorrad. Ich bleibe am Leben.
Ich habe so viel gutes gesehen in den letzten Wochen, so viel Wahnsinn erfahren. Es ist genug. Zumindest für jetzt. Zumindest für den Moment. Ich hoffe auf Rettung, wo es keine Rettung gibt.

We are

We are...
...good
...bad
...evil
...caring
...loving
...destrukive
...doubtfull
...fearless
...

We are who we are. And only if we acknowledge that, if we accept and understand what it means, we can change it.

Fate?

"Ach und was macht mich besonders?", war meine Frage.
"Dein Schicksal. Es ist so traurig. Du wirst zu Lebzeiten wohl nicht glücklich werden."
"Aber ich will kein trauriges Schicksal. Ich hab nur nie die einfachen Dinge gewählt. Noch nicht einmal im Kindergarten."
Ich bin eine Dramaqueen. Nicht weil ich es bewusste gewählt habe, es ist irgendwie einfach das was ich bin. Ich kann offensichtlich nichts haben, ohne den Preis dafür zu bezahlen. Und in dem Moment in dem ich die Hand ausstrecke um nach den Dingen zu greifen, die ich mir wünsche, zerbrechen sie oder verschwinden in der Dunkelheit.
Es ist nicht wirklich traurig, nur oft schwer und mühsam.
Ich mag viele Dinge sein, aber ich denke nicht, dass ich es verdiehnt habe, dass man mich ständig anders wünscht. Ich habe viele Menschen kennen gelernt, die anderen schlimme Dinge angetan haben, in vollem Bewusstsein des Ausmaßes. Ich denke nicht dass ihnen jemals jemand gesagt hat, dass sie besser jemand anders wären.
Ich mag viele Dinge sein, aber ich habe nie jemandem etwas Schlechtes gewünscht und ich habe nie in böser Absicht gehandelt. ich habe oft verziehen. Ich wurde belogen, betrogen, hintergangen, mit Respektlosigkeit gestraft. Und ich bin immer noch hier.

Ihr hättet es wissen müssen

manchmal hat ein Jahr 12 Stunden
ein Tag nur 10 Sekunden
die Zeit ist ein Dieb
sie nimmt sich, was sie kriegt

Unitled again

Wer würden wir denn schon sein ohne unsere Zweifel und Niederlagen? Auf welchem Weg würden wir den steckenbleiben, wenn wir nicht konstant genötig wären, immer wieder aufzustehen? Wir wären nicht die Menschen die wir heute sind, und könnten nie die werden, die wir uns wünschen zu sein. Wir lernen, nach der harten Schule, gehn in Flammen auf, stürzen aus Versehen über die Klippe, liegen im Dreck und stehen wirder auf.
Aber wir können uns stehts neu erfinden. Unmöglichkeiten neu ausloten. Und wenn man nicht zu genau hin sieht, hat das Leben eigentlich viele gute Seiten.

Without title

Tausend Gespräche geführt in der letzten Zeit. Über Vergangenheit, Möglichkeiten und zukünftiges. Viele Dinge die ich nicht verstanden habe, und manche davon auch noch immer nicht begreife. Doch scheine ich nicht die einzige zu sein, die sich gerne versteckt, davonläuft und sich so schwer tut, sich zu zeigen. Manchmal wird man von schlechten Erfahrungen wohl so geprägt und eingeschüchtert, dass sie das Jetzt blockieren. Vergessen wir doch zu oft, dass unsere Vergangenheit nicht unsere Gegenwart ist und schon gar nicht unsere Zukunft ist. Wir müssen lernen unseren Ballast hinter uns zu lassen, und nicht auf Ruinen unsere neuen Gebäude zu bauen. Sonst sind sie dem selben Schicksal geweiht, wie die Trümmer unter uns.

right time right place

Man sagt immer, dass es im Leben nur um das richtige Timing geht. Vielleicht ist das auch so. Aber gesehen als jemand, der nie den richtigen Zeitpunkt erwischt, muss ich doch anmerken, dass ich nicht glaube dass es die richtige Zeit gibt oder den richtigen Ort. Das Leben passiert jetzt und wird nicht darauf waren, bis wir dafür bereit sind. Unsere Chance ist jetzt. Nicht irgendwann.

Werbung