Vom Fliegen

Nette kleine Geschichte aus Jorge Bucay " Ich erzähl dir eine Geschichte".

Als er allmählich erwachsen wurde, nahm der Vater den Sohn beiseite und sagte zu ihm: "Hör mal mein Junge, nicht jeder von uns ist wie du mit Flügeln auf die Welt gekommen. Natürlich kann dichniemand dazu zwingen zu fliegen, aber es wäre doch jammerschade, wenn du die Flügel die dir der liebe Gott geschenkt hat, nicht benutzen würdest un dein Leben lan ein Fußgänger bliebest."
"Aber ich kann doch nicht fliegen", antwortet da der Sohn.
"Das stimmt...", sagte der Vater und nahm ihn mit auf einen Berg, von dessen Gipfel sie in die Tiefe schauten. "Siehst du mein Sohn, das ist die Leere. Wenn du fliegen willst kommst du hierher, holst tief Luft, springst in den Abgrund, breitest deine Flügel aus, und du wirst fliegen. " Der Sohn hatte Zweifel. "Und wenn ich abstürze?" "Selbst wenn du abstürzt wirst du nicht sterben. Du wirst höchstens ein paar Schrammen abbekommen und für den nächsten Versucht gestärkt sein", antwortet der Vater.
Der Sohn ging ins Dorf zurück um seine Freunde zu treffen, die Kameraden, mit denen er sein ganzes Leben lang zu Fuß umhergezogen war. Die Kleingeistigen unter ihnen sagten zu ihm: "Bist du verrückt? Wozu das ganze? Dein Vater hat sie doch nicht mehr alle... Warum willst du fliegen? Lass doch den Blödsinn. Wer will schon fliegen?" Die besten Freunde rieten ihm:"Vielleicht hat er ja recht? Aber ist das nicht gefählich?Warum gehst du die Sache nicht langsam an? Versuch doch erst mal von einem Treppenabsatz zu springen oder von einer Baumkrone. Aber gleich von einem Berg?"
Der junge Mann nahm sich die Ratschläge der Menschen zu Herzen, denen er etwas bedeutete. Er kletterte auf einen Baum, fasste allen Mut zusammen und sprang. Er breitete die Flügel aus, schlug mit aller Kraft auf und ab, sauste aber viel zu schnell zu Boden. Mit einer riesigen Beule auf der Stirn begenete er seinem Vater. "Du hast mich angelogen! Ich kann nicht fliegen! Ich habs ausprobiert, und schau was passiert ist! Ich bin nicht wie du. Meine Flügel sind nur zur Verziehrung da."
"Hör mal mein Sohn. Um fliegen zu können, muss man erst den nötigen Freiraum schaffen, damit sich die Flügel ausbreiten könnnen. Es ist wie beim Fallschirmspringen: Vor dem Absprung brauchst du eine bestimmte Höhe. Um fliegen zu können, muss man ein paar Risiken auf sich nehmen. Wenn du das nicht willst, lässt du es am besten sein und bleibst dein Leben lang Fußgänger."

30.9.07 14:08

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Fallschirmspringen Fan / Website (2.10.07 14:46)
Nette Geschichte, hat Spaß gemacht sie zu lesen.

Werbung